Die Acht wichtigsten Leistungen, auf die Sie bei Ihrer Auto- Versicherung achten sollten”

    Damit Sie wissen, auf welche Leistungen es ankommt, habe ich für Sie die wichtigsten Leistungen zusammengestellt.

 

Fotolia_20241926_S
 
Preis/Leistungs- vergleich
für Ihre
Kfz-Versicherung
 
Jetzt vergleichen

    Ausland:

    Wer mit seinem Auto im Ausland unterwegs ist, sollte stets beachten, das er dort wegen niedrigerer Deckungssummen auf einem Teil seines Schadens sitzen bleiben kann — auch wenn er der Geschädigte ist. Ein Auslandsschadenschutz übernimmt die Differenz zwischen dem tatsächlichen Schaden und dem, was die ausländische Versicherung erstattet.

    Deckungssumme:

    Wer Schuld hat, zahlt. Doch die Bereitschaft der Versicherer, in die Tasche zu greifen, hat Grenzen. Es gibt eine staatlich festgelegte Mindestdeckungssumme. Bei Personenschäden liegt sie bei 7,5 Millionen Euro, bei Sachschäden bei 1,12 Millionen und bei Vermögensschäden bei 50.000 Euro. Was so klingt, als wäre es mehr als ausreichend, relativiert sich schnell, etwa wenn ein Geschädigter Anspruch auf eine lebenslange Rente hat. Daher lohnt es sich, eine pauschale Deckung von 100 Millionen Euro oder eine unbegrenzte Deckung zu vereinbaren.

    Elementarschäden:

    Schäden durch Überschwemmungen sind meist gedeckt — Schäden verursacht beispielsweise durch Unwetter oder Lawinen, müssen extra versichert werden.

    Grobe Fahrlässigkeit:

    Gute Tarife verzichten auf „die Einrede der groben Fahrlässigkeit“. Im Klartext: Auch wenn ein Unfallgeschädigter sich grob fahrlässig verhalten hat, erlischt der Versicherungsschutz nicht. Wer eine rote Ampel überfährt oder beim Fahren ohne Freisprecheinrichtung telefoniert, handelt bereits grob fahrlässig.

    Kaufwert- und Neuwertentschädigung:

    Die meisten Vollkaskotarife ersetzen, wenn es innerhalb einer bestimmten Frist nach dem Kauf des Fahrzeugs kracht, den Kaufwert bei Gebrauchten und den Neuwert bei Neuwagen. Hier gilt: Je länger die Frist, desto besser.

    Mallorca-Police:

    So wird der Schutz für Urlauber genannt, die sich im Ausland einen Mietwagen leihen. Ausländische Versicherungen leisten oft viel weniger als deutsche, mit Hilfe der Mallorca-Police wird das Niveau der ausländischen Versicherung auf das deutsche angehoben. Wer also im Ausland Mietwagen nutzt, sollte unbedingt eine Mallorca-Police in den Vertrag einschließen.

    Marderbiss:

    Die Kosten dieser häufigen Schäden deckt längst nicht jede Teilkaskoversicherung ab. Wer sich gegen die Lust auf Kunststoff und Gummi von Mardern  absichern will, sollte darauf achten, dass auch die Folgeschäden der Bisse mitversichert sind.

    Unfälle mit Tieren:

    Die meisten Teilkaskotarife umfassen Unfälle mit Tieren. Dennoch sollten Versicherte darauf achten, dass die Formulierung nicht nur „Haarwild“, also etwa Hasen, Rehe und Wildschweine, sondern „Tiere aller Art“ umfasst.

 

Jetzt Preis/Leistungsvergleich für Ihre Kfz-Versicherung starten

Hier klicken

Artikel als PDF herunterladen

mime_pdf
Pfeile (8)

 

 

 

 

 

Ein Service von

logo_s
Jetzt vergleichen